Neubau mit Blick auf ContainerbrückenNeubau mit Blick auf Containerbrücken

AE Trade Online GmbH auf Expansionskurs am JadeWeserPort

Wilhelmshaven/Schortens. Von der Ein-Mann-Firma in der Garage gegründet bis zum hochmodernen Hallenneubau am JadeWeserPort ( JWP) – so heißt die Erfolgsstory von AE Trade Online GmbH in Schortens, das von Andrea und Gustav Evers geleitet wird. „Vor zehn Jahren sind wir mit kleinen Anfängen im Internethandel gestartet und nun betreiben wir diesen Standort sowie drei Außenläger“, informiert Gustav Evers, Geschäftsführer der AE Trade Online GmbH, der insgesamt 15 Mitarbeiter beschäftigt.

Da dringend mehr Platz benötigt wurde, fiel die Entscheidung für einen Neubau im letzten Jahr. „Die neue Halle am JadeWeserPort passt gut, da fast sämtliche Waren, die wir im Internet unter der Marke Vivanno vertreiben, per Containerschiff im Hafen umgeschlagen werden“, erklärt Gustav Evers. Ob Accessoires, Blumenkübel oder Leuchtmöbel – circa 70.000 Artikel bietet AE Trade an und importiert diese zum Beispiel aus China, Indonesien, Türkei oder Vietnam. „Rund 150 Container mit Ware sind im letzten Jahr im JadeWeserPort angekommen und insgesamt haben wir eine Umsatzsteigerung von zehn Prozent erreicht“, so Evers weiter, der von dem Wirtschaftsinformatiker Arnd Speckmann in der Geschäftsleitung unterstützt wird.

Sanitäter nutzen neue GroßtagespflegestelleSanitäter nutzen neue Großtagespflegestelle

Evenburg Kaserne eröffnet eigene Großtagespflegestelle "Zwergenburg"

Von Ute Müller

Leer. Die Einsatzkräfte des Sanitätsdienstes Ostfriesland müssen stets zur Stelle sein, wenn es darum geht, einen Einsatz vorzubereiten. Allerdings stehen gerade sie dann vor einem Problem, wenn sie Eltern sind: Wie finde ich eine gute Betreuung für mein Kind? Für viele Sanitäterinnen und Sanitäter der Evenburg-Kaserne stand deshalb schon lange ein Wunsch ganz oben: eine eigene Betreuungsstelle der Kaserne, die den besonderen beruflichen Bedingungen der Kaserne gerecht wird.

Wie kompliziert der Weg zu einer Betreuungsstelle allerdings sein würde, war damals nicht klar. „Auch ich musste erstmal einige Begriffe dazu lernen“, sagte die Bundestagesabgeordnete Gitta Connemann während der Eröffnung im Januar. “Sie hat keine Mühen gescheut”, sagte Dr. Johann Backhus und freute sich, dass die Eröffnung nun stattfinden konnte.

Arbeitsdichte am Arbeitsplatz nimmt zuArbeitsdichte am Arbeitsplatz nimmt zu

Schröder Fahrzeugtechnik setzt auf Gesundheitsförderung & Prävention

Von Inge Meyer
Wiesmoor. Die Schröder Fahrzeugtechnik GmbH ist ein mittelständisches Unternehmen mit rund 70 Beschäftigten, das nun aktive Gesundheitsförderung am Arbeitsplatz anbietet. „Die Rückenschule bieten wir schon seit fünf Jahren im Betrieb an. Die von Frau Piechnik angebotenen Kurzmassagen, die beispielsweise in der Mittagspause genommen werden, und die Gesundheitskurse sind neu“, informiert Peter Mittelstaedt, kaufmännischer Geschäftsführer der Schröder Fahrzeugtechnik GmbH.

Zusammen mit der Turngemeinschaft (TG) Wiesmoor e.V. und der Fachpraktikerin für Massage, Wellness und Prävention, Katja Piechnik, hat der erste Gesundheitskurs zur Progressiven Muskelentspannung bereits vor Weihnachten stattgefunden und rund ein Dutzend Mitarbeiter nahmen daran teil. „Die Arbeitsdichte am Arbeitsplatz hat schon zugenommen, und um wettbewerbsfähig zu bleiben, benötigen wir gesunde und zufriedene Mitarbeiter“, bringt es Mittelstaedt auf den Punkt. Dazu kommt, die langjährigen Mitarbeiter bis zum Renteneintrittsalter zu halten, da im Zuge des Fachkräftemangels Personal knapp geworden ist.

Wirtschaftsecho - Inge Meyer e.K. - Quade-Foelke-Straße 6 - 26802 Moormerland
Tel.: 04954 - 8936-0 Fax: 04954 - 8936-29